Die Spielgruppe in Hägendorf

Kontakt

Nelly Jacomet
Lindenweg 24
4614 Hägendorf
Telefon 062 216 89 78

Claudia Flück
Unterer Rolliring 10
4614 Hägendorf
Telefon 062 216 27 64

Daten und Anmeldung

Spielgruppenzeiten:

Dienstagmorgen 8.30 - 11.00 Uhr
Donnerstagmorgen 8.30 - 11.00 Uhr
Freitagmorgen 8.30 - 11.00 Uhr

 

Ort

Ludwina-Giger-Haus
Bahnweg 2
4614 Hägendorf
Karte

An wen richtet sich unser Angebot?

Die Spielgruppe wird ab ca. 3 Jahren bis zum Kindergarteneintritt besucht. Das Spielgruppenjahr beginnt gleichzeitig mit dem Schuljahr. Die Gruppen bestehen aus ca. 10 - 12 Kindern.

Die Spielgruppe ist ein soziales Erfahrungsfeld. Die Kinder lernen dabei ihren eigenen Platz in einer Gruppe Gleichaltriger zu finden. Sich behaupten, Rücksicht nehmen, sich gegenseitig mit Stärken und Schwächen akzeptieren, aufeinander hören, einander helfen, streiten und wieder Frieden schliessen usw.

Anmeldezettel liegen jeweils Ende März/Anfang April im Vögeli-Beck, in der Metzgerei Kreienbühl und im Coop auf.

Geschichte

Im Jahr 2000 riefen Anita Weingart, Nelly Jacomet und Claudia Flück die Spielgruppe Chnöpfli ins Leben, 2002 schloss sich die Spielgruppe dem Verein Kinderdach an. Die Initiantinnen reagierten mit ihrem Engagement auf ein breites Bedürfnis innerhalb der Bevölkerung nach dieser Form der Frühförderung von drei- bis vierjährigen Kindern. Seither ist die Spielgruppe aus unserer Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Jahr für Jahr besuchen insgesamt mehr als 30 Kinder in drei vollen Gruppen die Chnöpfli, um dort zu spielen, basteln, singen, soziale Kontakte zu knüpfen, sich draussen auszutoben usw. Immigrantenkinder kommen mit der deutschen Sprache in Kontakt, die Kleinen lernen, sich in einer Gruppe zu bewegen. Zusammenfassend leistet die Spielgruppe viel von dem, was in der Dorfgemeinschaft nicht (mehr) selbstverständlich ist: Kinder zusammenzubringen.

Das bietet die Spielgruppe

Wir sind im  Ludwina-Giger-Haus, dem geschichtsträchtigen und gemütlichen «rosa Haus» vis à vis des Bahnhofs, eingemietet. Wir fühlen uns dort wohl und willkommen

Die drei Gruppen bestehen aus neun bis zehn Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren. In erster Linie besuchen die Kinder die Spielgruppe zum gemeinsamen Spielen. Dabei wird das soziale Verhalten stark gefördert. Es entstehen wichtige Kontakte und sogar erste Freundschaften.

Die Spielgruppenleiterin ist stets bei den Kindern und beobachtet das Geschehen. Sie unterstützt die Kinder sich durchzusetzen, sie hilft, tröstet, muntert sie auf, spielt und erzählt Geschichten, backt, werkt, malt usw. Sie vertritt gegenüber den Kindern eine klare, faire Haltung: Ein Ja ist ein Ja, ein Nein ist ein Nein. Treten Konflikte auf, werden gemeinsam Lösungen gesucht und gefunden.

Mit Hilfe verschiedener Materialien aus Natur und Haushalt wird die Phantasie der Kinder angeregt. Sie lernen genau hinzuschauen, zu tasten, riechen, schmecken. Mit Rhythmusinstrumenten, Liedern, Versen, Sprüchli und vielem mehr werden auch der Hörsinn und die Sprache gefördert. Diese ist sehr wichtig für die ganze Entwicklung des Kindes.

Draussen auf der Wiese und im Wald wird der Bewegungsdrang so richtig ausgelebt. Im Freien haben die Kinder wieder Energie, wenn sie nach dem Znüni etwas müde geworden sind. Dem Jahresrhythmus entsprechend wird gewirkt, gebacken, gebastelt und gefeiert. Für uns Spielgruppenleiterinnen ist es immer wieder wunderbar, die Fortschritte hin zur Selbständigkeit im Spielgruppenjahr zu beobachten.

Newsflash Spielgruppe